Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #31983
    AvatarElefant
    Teilnehmer

    Ständig ist mein Bauch aufgebläht und ich habe nun schon einiges probiert, von kein Weizen mehr über Dinkelprodukte bis hin zu fasten. Aber nichts klappt so wirklich. Der Arzt wollte mir irgendwas an Tabletten verschreiben, aber ich möchte keine Chemie zu mir nehmen und suche eine bessere und sinnvollere Alternative. Wie macht ihr das oder habt ihr vielleicht auch andere Beschwerden?

    #31998
    AvatarJunkerMa80
    Teilnehmer

    Thema Darm ist immer eine große Sache und gerade dann, wenn da nicht alles funktioniert, wirkt sich das auch auf den Rest des Körpers aus. Es ist also generell wichtig, im Darm anzufangen. Am besten mal eine Darmkur machen und dann weitersehen. Unter http://www.kompetenzzentrum-bauch.com/blog/ursachen/darmkrankheiten/ findest du auch Produkte, die du gut auf Dauer nutzen kannst, allerdings nichts auf chemischer Basis. Ideal zum Darmaufbau ist eine bestimmte Anzahl an Stämmen von Bakterien.

    #32001
    AvatarCyntiaLoves
    Teilnehmer

    Du könntest Lefax versuchen, das wirkt rein physikalisch und wird wieder ausgeschieden. Allerdings wäre sinnvoll, mal mit einem Arzt zu sprechen, um die Ursachen abzuklären.

    #32003
    AvatarArktikus
    Teilnehmer

    Frag doch bei deinem Arzt nach, ob er auch etwas anderes an Medikamenten/Möglichkeiten empfehlen kann statt es auf eigene Faust zu versuchen.

    #53019
    Avatarbarnbey3
    Teilnehmer

    Hast du es mal mit basischen Lebensmitteln versucht? Auf dieser Seite kannst du dich darüber informieren. Das hilft dem Verdauungstrakt sich zu erholen.

    #54753
    IchWilmaIchWilma
    Teilnehmer

    Gibt es denn irgenwelche Lebensmittel bei denen das verstärkt bei dir auftritt?

    #87526
    AvatarLaLaLi88
    Teilnehmer

    Ich würde damit beginnen, deinen Darm zu sanieren. Oftmals gerät unser Verdauungssystem durch Ernährung, Stress und andere äußere Einflüsse aus dem Gleichgewicht. Leider wird nicht ausreichend beachtet, welchen enormen Einfluss der Darm auf unser körperliches und geistiges Wohlbefinden hat. Es gibt viele Informationen dazu. Schau auch mal nach dem Begriff Bauchhirn. Ich denke, das könnte für dich sehr relevant sein! Wenn dein Darm gereinigt ist, könntest du darüber nachdenken, dich mit entzündungshemmender Ernährung zu beschäftigen. Die Ernährung spielt eine riesige Rolle. Letztendlich ist sie der Treibstoff, mit dem wir unseren Körper versorgen. Hier ist ein ganz spannendes Interview dazu. Ist zwar auf MS konzentriert, aber hat auch für ‘gesunde’ Menschen viele Informationen:

    Die anti-entzündliche Ernährung legt den Fokus auf eine pflanzenbasierte Ernährung und damit die Reduktion von tierischen Lebensmitteln. Auch sollten Junk Food und stark verarbeitete Produkte sowie Zucker stark reduziert werden. Außerdem ist die Zufuhr der richtigen Fette sehr wichtig. Mehr Omega-3 aus Leinöl, dafür weniger Omega-6 und wenig oder besser überhaupt kein Sonnenblumenöl.
    Eine anti-entzündliche Ernährung ist reich an Ballaststoffen für eine gesunde Verdauung und liefert zudem wertvolle entzündungshemmende Nährstoffe.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monaten von AvatarLaLaLi88.
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.