• Dieses Thema hat 2 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 11 Jahre, 2 Monaten von AvatarNH-Forum Archiv.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #17387
    AvatarNH-Forum Archiv
    Mitglied

    Hallo,
    hat jemand Erfahrungen mit Rechtsregulat? Mir ist es im Zusammenhang mit einer Autoimmunerkrankung empfohlen worden, und ich wüsste gern, ob jemand damit (auch bei anderen Problemen) positive Erfahrungen gemacht hat.
    Liebe Grüße, Magdalena

    (von Magdalena)

    #26657
    AvatarNH-Forum Archiv
    Mitglied

    Hallo Magdalena,

    zwar fehlen mir persönliche Erfahrungen. Dennoch kann ich aus dem Bekanntenkreis berichten, daß die Einnahme von Rechtsregulat bei Gesichtsmuskelzuckungen geholfen hat, und zwar, wie ich hinterfragt hatte, weil der Betroffene einen Mangel an Nährstoffen hatte.
    Unter dieser Prämisse kann man bei bestimmten Krankheitssymptomen vielleicht auf eine Wirkung hoffen, die aber auch durch eine ausgewogene Ernährung bezw. vorübergehender Substitution fehlender Nährstoffe erreicht werden kann.

    Wenn man sich die Broschüre über die angeblich zu heilenden Krankheiten kritisch betrachtet, fallen eine Reihe von Ungereimtheiten ins Auge.
    Zunächst erscheint auf dem Deckblatt der Hinweis “Infos nur für Therapeuten”. Im Inneren folgen dann aber gezielte Hinweise, die sich an den beworbenen Leser richten.
    Die aufgeführten Erfahrungsberichte sind anonym und somit nicht nachprüfbar.
    Im einzelnen wird etwa die Heilbarkeit von Diabetes nicht ausgelassen, obwohl man anschließend erläutert hat, “es laufe eine Studie, deren erste Ergebnisse Hoffnung auf Heilung machten”.
    Auch vor Krebsheilungsversprechen scheut man nicht zurück. Es heißt: “Tumore hätten sich zurück gebildet.”
    Das Heilsversprechen “Füllige nehmen ab, Kranke und Dünne nehmen zu”, provoziert zu der satyrischen Ergänzung, auch abstehende Ohren legen sich wieder an und Schweißfüße verschwinden wieder.

    Im Hinblick auf die in der Broschüre genannten Inhaltsstoffe von Rechtsregulat (Datteln, Feigen, Walnüsse, Kokosnüsse, Zitronen, Sojabohnen, Zwiebel, Sellerie, Keimsprossen, Artischocken, Hirse, Erbsen, Safran) sind Nahrungsmittel genannt, deren Mikro- und Makronährstoffe sicher sehr wichtig sind, die aber auch durch eine normale Ernährung aufgenommen werden können.

    Wenn Sie ein nachweisbares Defizit an bestimmten Nährstoffen haben, sollten diese ersetzt bezw. vervollständigt werden, wobei eine ausgewogene Ernährung die maßgebliche Rolle spielt.

    Inwieweit der Einsatz von Rechtsregulat bei einer Immunerkrankung von Bedeutung sein kann, bliebe der Erklärung desjenigen überlassen, der die Empfehlung ausgesprochen hat.

    Meine Ansicht:
    Ob Rechtsregulat helfen kann, ist fraglich, schaden aber dürfte es nicht. Es sei denn, man verließe sich in der Folge auf diese Substitution, die eine beschwerlichere Befassung mit gesunder Ernährung und deren Anwendung unterbände.

    Frdl. Gruß
    Kurt Schmidt

    #26658
    AvatarNH-Forum Archiv
    Mitglied

    Hallo Kurt,
    Erfahrungsberichte in Broschüren etc. sind natürlich so gut wie immer anonym (ich würde meinen Namen auch nicht angeben). Ich bin da jetzt nicht so misstrauisch zu glauben, dass die Berichte frei erfunden sind.
    Was die ausreichende Ernährung betrifft, finde ich die Erklärung der Hersteller schon einleuchtend, dass sie Enzyme in kleine Bestandteile zerlegen, wodurch sie besser aufgenommen werden können.
    Danke jedenfalls für den Bericht aus Ihrem Bekanntenkreis.
    Weiterhin würden mich andere Erfahrungsberichte sehr interessieren.
    MfG, Magdalena

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.