• Dieses Thema hat 0 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 6 Jahre von AvatarRichard Friedel.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #17824
    Richard FriedelRichard Friedel
    Teilnehmer

    Heilatmung – der Kniff der begleitenden Bewegung. Bei der Heilatmung nach Frau A.N.Strelnikova ist die laute und scharfe Einatmung durch die Nase oberstes Gebot. Das ist wohl sinnvoll, da im Asthmaanfall man fast in Panik schicksalhaft durch den weit offenen Mund statt richtig und gesund durch die Nase einatmet. Siehe http://vocteacher.mazaycom.ru/de/ind…&view=1_2_add3 Videos der Heilarmung sind (nur als Beispiele) https://www.youtube.com/watch?v=jEMJU17jxQs und https://www.youtube.com/watch?v=QZYsmPE9dHc
    Die gleichzeitigen Bewegungen der Hände oder anderer Körperteile sind eine fast unerlässliche Hilfe beim Umschalten vom schädlichen Mund- auf Nasenatmung. Im ersten Hypertextlink finde ich “Die Pumpe” (“Die Reifenfüllung”) als Übung sehr gut zu gebrauchen.
    Für eine weitere Heilatmung siehe “Vitalic Breathing” von Thomas Gaines (mit Besprechungen) nach “Vitalic Breathing: The Miracle Air Discovery google books” googlen. Diese Atemtherapie wird für Asthma empfohlen. Siehe Besprechung von dem früheren General Traub (Alter 81).
    Siehe Seite 21 im Buch, wonach mit einer schniefenden Einatmung (sniff) die Hände schnell gedreht werden. Das ist wie bei Strelnikova (Video), wo sie geballt werden.
    Ich hatte von Kindesbeinen an Asthma, vermied fast immer aber Spray. Die Atmung nach Strelnikova hat mich im Nu geheilt. Lautes Einatmen durch die Nase regt auch das Herz an. Das ist ungefähr die Sympathikuswirkung vom Spray (Sympathikomimetikum).
    Es scheint, dass Gewöhnung an Asthmamedikamente eine Behinderung sein kann.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.