• Dieses Thema hat 2 Antworten und 3 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr von AvatarFrancies.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #18938
    AvatarfrankieP
    Teilnehmer

    Guten Tag,

    meine Schwester betreibt ein kleines Kosmetikstudio. Aktuell kühlt sie mit einem handelsüblichen Ventilator, da sie schon immer Atembeschwerden und Probleme mit Nasenpolypen hatte, weigert sie sich eine Klimaanlage installieren zu lassen. Sie meint, dass dies für ihre Schleimhäute nicht gut ist.

    Stimmt das? Und wenn ja, ist es wirklich schlimmer als mit nem Ventilator, der gefühlt gar nicht kühlt?

    #26000
    AvatarSebsi2
    Teilnehmer

    Hmmm….

    Eigentlich sind Klimaanlagen sogar besser für Allergiker, da mit der Klimaanlage die warme Luft in Innenräumen, die voller Keime und Pollen ist, nach außen getragen wird. Frische Luft von außen wird hingegen eingeführt- damit die gekühlte Luft von Außen “rein” bleibt, haben moderne Klimageräte entsprechende Filter eingebaut. 😉

    Da es sich hier um ein Gewerbe handelt, sollte der Einbau sowieso immer von Experten durchgeführt werden. Die kennen sich auch mit Vorschriften und Meldepflichten aus – den ggfls. muss der Vermieter informiert werden. Mehr dazu hier: http://climastore.at/

    GLG

    #26004
    maria44maria44
    Teilnehmer

    Finde beides Gut, aber die Klimaanlage ist eigentlich besser und auch teuerer

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.