Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #57100
    AvatarLiselotte
    Teilnehmer

    Hallo Leute,

    Mich würde mal interessieren, wie ihr zu Nahrungsergänzungsmitteln steht? Nehmt ihr selber welche oder bleibt ihr lieber bei der rein natürlichen Ernährung?

    #57160
    AvatarRuccola
    Teilnehmer

    Hallo Liselotte,

    im Grunde ist es bei mir so, dass ich mittlerweile sehr stark dazu neige, es hauptsächlich mit natürlicher Ernährung versuche. Nur leider strotzen diese selbst aus dem Bio Laden nicht mehr so vor Vitaminen und den nötigen Mikronährstoffen. Früher habe ich aber viel mehr supplementiert. Von Ascorbinsäure bis Schüssler Salze, wobei diese eher den Heilmitteln zuzuschreiben wären. Momentan nehme ich fallweise Klinoptilolithe und während der Fastenzeit eigentlich immer die natürlichen Quellstoffe Endlich Abnehmen Kapseln. Ganz einfach weil ich mir schwer tue das Hungergefühl auszuhalten und zu arbeiten. Andere Lebensmittel und Mittel auf dem Sektor habe ich nicht gut vertragen, zum Beispiel habe ich Verstopfung oder Blähungen gekriegt. Da muss ich sehr aufpassen. Deshalb ist es unterm Strich für mich so, dass ich einerseits auf die hohe Qualität der Lebensmittel achte und gegebenenfalls schon auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreife. Da fällt mir ein, dass ich bei Wadenkrämpfen ein wasserlösliches Magnesium Präparat nehme.

    Wie siehst du es, beziehungsweise wie setzt du es um?

    Lieben Gruß

    Lene

    #57235
    AvatarLiselotte
    Teilnehmer

    Hallo Lene,

    Vielen Dank für deine Antwort und deine Geschichte zu dem Thema 🙂

    Du redest in der Vergangenheits-Form davon, dass bei den BioLäden “nicht mehr” so viele Vitamine etc. in den Lebensmitteln sind. War das früher anders, oder was hat sich da geändert?
    Du fastest also? Wie oft und aus welchem Grund?
    Zu deiner Frage, wie es bei mir aussieht: Mir geht es ähnlich wie dir. Ich versuche mir wirklich gesund zu ernähren und achte auf eine gute Qualität! Aber es reicht eben nicht aus, um alles abzudecken, was ich wirklich brauche, um im stressigen Alltag und in der Arbeit volle Power zu haben. Daher nehme ich immer mal wieder Nahrungsergänzungsmittel, die eben zu meiner jeweiligen Situation und meinem jeweiligen Körperbefinden passen. Aktuell nehme ich Chlorophyll, schon mal davon gehört? Falls es dich interessiert, hier ein Artikel dazu: Chlorophyll

    Ganz liebe Grüße 🙂

    #60071
    AvatarArktikus
    Teilnehmer

    Also wenn es nicht unbedingt notwendig ist, du also keine Mangelerscheinung bei bestimmten Stoffen hast, dann finde ich Ergänzungsmittel unnötig. Falls aber beispielsweise ein Bluttest zeigt, das du zu wenig Vitamine oder dergleichen hast oder wenn man Probleme in bestimmten Bereichen hat, wie der Verdauung, dann empfiehlt dir dein Arzt sowieso etwas. Ich selbst bevorzuge natürliche Nahrungsergänzungsmittel. In den meisten Fällen erhält man alles nötige durch eine ausgewogene und gesunde Ernährung, aber das ist nun mal nicht bei jedem so.

    #72824
    IchWilmaIchWilma
    Teilnehmer

    Sehe ich ganz genauso. Am besten vorher durch einen Arzt mögliche Mängel abklären lassen. Aber: Bei einem Blutbild werden manche Werte gar nicht abgefragt. Beispielsweise für Vitamin D oder B-Mangel muss dies extra abgefragt werden.

    #78356
    dieMMdieMM
    Teilnehmer

    Ich glaube man muss das etwas differenzierter sehen. Mineralien wie Kalium oder Magnesium können vom Körper nun man nicht hergestellt werden. Näheres dazu ist unter dieser Website zu finden. Wenn man jetzt viel Sport treibt, wird es schwer den täglichen Bedarf an Magnesium über die Ernährung zu sich zu nehmen. Dann machen Ergänzungsmittel absolut Sinn

    #80040
    AvatarCyntiaLoves
    Teilnehmer

    Generell finde ich Nahrungsergänzungsmittel nicht verkehrt, sofern man sie braucht. Ich selbst habe ein schwaches Bindegewebe im Gegensatz zum Durchschnitt weswegen mir mein Arzt Bindegewebe Kapseln verschrieben hat als Nahrungsergänzung. Das nehme ich auch regelmäßig. Ansonsten nehme ich aber nichts, sondern versuche alle nötigen Vitamine und andere Stoffe über die Nahrung aufzunehmen. Wenn man wissen will, ob man Nahrungsergänzung braucht, dann empfehle ich immer einen Bluttest machen zu lassen. Wenn hier Defizite festgestellt werden, dann verschreiben die Ärzte sowieso die nötigen Mittel oder geben Tipps.

    #85925
    AvatarNaddia
    Teilnehmer

    Ihr Lieben,

    habe gerade die Beiträge gelesen und mich direkt drangesetzt, um einen Artikel herauszusuchen, den ihr sicher interessant findet! Darin geht es nämlich unter anderem genau um die Nährstoff-Verarmung unserer Lebensmittel. Ein kleines Zitat dazu vorab:

    ‘Zahlreiche Studien zeigen, dass man über die herkömmliche Nahrung nur schwer eine ausreichende Menge an Magnesium erreicht und ein großer Teil der Bevölkerung einen zu niedrigen Magnesiumspiegel im Blutserum aufweist.’

    Der Fokus liegt in dem Interview auf Magnesium, aber so oder so findet man dort echt viele interessante Infos! Hier der vollständige Artikel: Warum Magnesium für Gesundheit und Wohlbefinden so wichtig ist | Experten-Interview (vitaminexpress.org)

     

    #87430
    AvatarLaLaLi88
    Teilnehmer

    Ich schwöre ja persönlich auf OPC. Eigentlich ist es total einfach, das durch die Ernährung entsprechend zu sich zu nehmen, aber manchmal bin ich der ständigen Kontrolle meiner Nahrung müde. Deswegen nehme ich das mittlerweile am liebsten einfach als Kapseln zu mir 🙂 Unterstützt den Körper toll bei Genesungsprozessen und beugt Entzündungen vor.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten von AvatarLaLaLi88.
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.