Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #32089
    AvatarElefant
    Teilnehmer

    Ich weiß, dass ich viel Stress habe und ich komme gefühlt nicht los davon, sodass ich auch nachts nicht zur Ruhe komme und ständig wach bin. Wenn ich ehrlich bin, möchte ich aber keine Medikamente nehmen, denn die lindern zwar das Symptom, aber nicht die Ursache. Was kann ich mach? Helfen Heilpraktiken?

    #36564
    AvatarArktikus
    Teilnehmer

    Also bei mir hat es immer geholfen, alles aufzuschreiben – also das was ich erledigt habe, das was ich noch erledigen muss, etc. und mir auch eine To-Do-Liste für den nächsten bzw. die nächsten Tage geschrieben. So konnte ich alles strukturiert angehen und musst mir weniger Gedanken darüber machen was ich vielleicht vergessen habe….das klappt nur leider nicht bei jedem…sonst helfen vielleicht auch Entspannungstraining oder auch einfach mal ein heißes Bad. Man muss eben das finden was einem hilft abzuschalten.

    Klar arbeitet das Unterbewusstsein immer noch, aber man kann es zum Teil reduzieren. Aber es ist natürlich nie verkehrt mal einen Profi aufzusuchen – ich weiß jetzt nicht ob eine Heilpraktikerin helfen kann, aber einen Versuch ist es wert. Ansonsten wenn es nicht besser wird, muss man sich einfach mal eine Auszeit gönnen. Denn sowas kann schnell mal schlimmer werden und im Extremfall auch zu einem Burn-Out führen. Das geht schneller als man denkt.

    #40064
    IchWilmaIchWilma
    Teilnehmer

    Also am besten wäre es vermutlich, wenn du beim Grund des Problems ansetzt und schaust, woher der Stress kommt, und ob/wie du ihn reduzieren kannst. Das ist natürlich von außen her schwer zu beurteilen, weil  wir nicht wissen, was die Gründe sind.

    #47138
    AvatarAnika66
    Teilnehmer

    Ich nehme Zolpidem schon viele Jahre bei Bedarf. Es haben sich keine Nebenwirkung gezeigt.
    Empfehle es zu nehmen immer wieder ehe man sich schlaflos die Nacht um die Ohren haut

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 2 Monaten von AvatarAnika66.
    #47229
    Avatargenera
    Teilnehmer

    Das klingt interessant. Das werde ich auch mal probieren wenn ich wieder Schlafprobleme habe.

    #47849
    AvatarTatjana47
    Teilnehmer

    Wenn ich mal nicht schlafen kann, nehme ich immer Baldrian Tropfen. Dabei habe ich ein gutes Gefühl, weil es pflanzlich ist und es hilft mir jedes Mal sehr gut. Würde aber darauf achten, zwischendurch mal eine Pause zu machen, damit die Wirkung nicht abnimmt.

    #89071
    AvatarLinaLee
    Teilnehmer

    Ich habe  mir angewöhnt, 2 Stunden vorm Einschlafen auf digital Detox zu gehen. Kein Fernsehen, kein Handy, kein Internet mehr, so das das Gehirn nicht mit negativen Nachrichten beschäftigt ist

    #89751
    AvatarBridgetH
    Teilnehmer

    Ich habe mir angewöhnt, und zwar schon während meiner Zeit als Flugbegleiter, in der wir auf Grund vom Jetlag unter Schlaflosigkeit gelitten haben, Melatonin zu nehmen. Wie man unter http://www.vitaminexpress.org ersehen kan ist Melatonin ein Schlafhormon auf pflanzlicher Basis, das die Einschlafzeit drastisch reduziert

    #96846
    AvatarZarina
    Teilnehmer

    Welche wirksamen Möglichkeiten gibt es, Schlaflosigkeit ohne den Einsatz von Medikamenten zu reduzieren? Ich interessiere mich für Methoden, die sich leicht in den Alltag umsetzen lassen.

    #96849
    Avatarasdfifg
    Teilnehmer

    Um Schlaflosigkeit ohne Medikamente zu reduzieren, können Sie Lichttherapielampen verwenden, die besonders in den Wintermonaten wirksam sind, siehe Website https://myluminette.com/de-de Diese Lampen ahmen das Sonnenlicht nach und helfen so, den zirkadianen Rhythmus des Körpers zu regulieren und den Schlaf zu verbessern. Es kann auch hilfreich sein, einen regelmäßigen Schlafplan festzulegen, Entspannungstechniken vor dem Schlafengehen zu üben und eine ruhige Atmosphäre im Schlafzimmer zu schaffen.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.