Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #17377

    Durch öftere Einnahme, in den letzten 2 Jahren, von Antibiotika es ging nicht mehr mit Naturheilmitteln,ist mein Eisenspeicher sehr runter. Da ich Eisenpräparate nicht vertrage, auch nicht dass magenfreundlichere..,
    hat man mir jetzt intravenös Eisen gegeben. soll jetzt 14 Tägig, dann monatlich, dann 3-monatl. gegeben werden….
    Die Nebenwirk. sind nixht angenehm, der Körper pulsiert, v.a. im liegen. In den Gelenkbereichen brummt es und v.a.habe ich dass Gefühl: er ist überlastet (kein Wunder!) Welche Schäden tragt er davon? Stoffwechselgifte?
    Ob Schüssler Salze es auch schaffen, sogar die Speicher wieder aufzuladen? Hat jemand sonst noch Tips? Dankeschön.

    (von lillygold)

    #26654

    Hallo lillygold
    scheinbar ist Ihr Magen-Darm-System stark geschädigt
    wenn Sie dann noch Eisentabletten, meistens Brausetabletten, nehmen, können das die Magen-Darmwände überhaupt nicht aufnehmen, da es ja bestimmt synthetisch ist
    Sie benötigen Nineralstoffe in natürlicher Art, die mindestens zu 99 % bioverfügbar sind und eine sanfte Darmsanierung

    Liebe Grüße Eberhard

    #26655

    Hallo lillygold,

    ja, die Schüsslersalze sind geradezu prädestiniert für Deine Probleme.
    Zuerst um die Medikamentenstoffe auszuleiten (denn Du spürst anscheinend auch, dass Du überladen bist – Nr. 9 Natrium phosphoricum D6 und Nr. 10 Natrium sulfuricum D6).
    Zweitens wegen dem Eisen ist die Nr. 3 Ferrum phosphoricum D6 bzw. D12 geradezu ein MUSS (am besten durch Salzstangen unterstützt, als Leitschiene für den besseren Transport).
    Drittens scheint es mir so, als ob Du sehr DOWN bist, das wäre ein Fall für die Nr. 5 Kalium phosphoricum D6.
    Ich empfehle Dir unbedingt das Buch “Lebensquell Schüsslersalze” von Monika Helmke Hausen zum Preis von 7,90 Euro.
    Ich bin überzeugt dass die Mineralstoffe nach Dr. Schüssler Dir helfen werden.
    Solltest Du eine Laktose-Intoleranz (Milchzucker-Allergie) haben, müssten wir uns nochmal unterhalten. Von jedem Mineralstoff solltest Du jeweils 2 bis 3 Stück Tabletten (3 x täglich) in Wasser auflösen und schluckweise trinken (etwas im Mund lassen). Aber auch so stehe ich Dir gerne mit Rat zur Seite.

    Viele Grüsse

    Nist

    #26656

    Hallo!
    Ich kann von einer sehr guten Bekannten berichten, die jahrelang (alle paar Monate) Ihre “Eisenspeicher” mit Eisenpräparaten aufzufüllen versuchte.
    Auch Schüssler Salze (Nr. 3 und Nr.17) haben nicht zu der gewünschten Stabilität verholfen (war aber vom Zeitabstand her schon wesentlich besser!!!)
    Erst die kontinuierliche “Behandlung” mit Cellagon aurum hat dann wirklich geholfen.

    LG

    Ingrid

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.