Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #18249
    AvatarMariposa80
    Teilnehmer

    Hi!

    Ich bin im 5.Monat schwanger und leider geht es mir nicht so gut. Ich war schon beim Arzt, aber mittlerweile möchte ich nicht mehr gehen. Es ist mir schon so unangenehm und ich weiß nicht, was ich noch machen soll.. vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich leider unter Verstopfung und das ist so mühsam. Habt ihr Tipps aus eurer Schwangerschaftszeit, die mir helfen könnten? Ich würde mittlerweile echt alles probieren oder zumindest andenken.. 🙁

    LG

    #23278
    Avatarelfchen34
    Teilnehmer

    Hallo 🙂

    Probier einmal Löwenzahn-Tee aus. Kannst du dir in der Apotheke holen (ich gehe immer in eine spezielle Kräuterapotheke). Mir half der Tee immer sehr gut. Der Tee ist auch unbedenklich für das Kind. Backpflaumen halfen mir auch immer. Ich hatte die gleichen Leiden während der Schwangerschaft. Mühsam.

    Hier findest du noch ein paar Ratschläge, die du ausprobieren könntest: http://www.elternwissen.com/schwangerschaft/beschwerden-schwangerschaft/art/tipp/erste-hilfe-bei-verstopfung-waehrend-der-schwangerschaft-die-10-besten-tipps0.html

    Alles Liebe!

    #23281
    AvatarHeilkraft
    Teilnehmer

    Bei mir hilft Magnesium gut. Allerdings auch nur in hohen Dosen. Kann möglich sein, dass das in deinem Fall keine gute Lösung ist. Aber du kannst es mit deinem Gyn ja mal besprechen.

    #23288
    Avatardeleted
    Teilnehmer

    In der SS sind Verstopfungen ganz normal, dass hat mir mein Arzt damals auch gesagt.. Vielleicht sind die normal aber bei mir hat es wirklich schreckliche Folgen genommen. Habe nach und nach Hämorrhoiden bekommen..was alles andere als angenehm ist -.-
    Seitdem kämpfe ich echt mit den Dingern und bin verschiedene Mittel am ausprobieren aber nicht eins hat auf Dauer wirklich helfen können.

    Ich habe mir nun bei [url=http://www.haemorrhoiden.online/die-besten-haemorrhoiden-hausmittel/]https://www.haemorrhoiden.online/die-besten-haemorrhoiden-hausmittel/[/url] auch noch einmal einige Hausmittel angesehen und werde schauen, dass ich das auch ausprobiere. Hoffe das hilft :s

    Deshalb muss man früh genug gegen die Verstopfungen vorgehen denn wie man sehen kann, kann es noch schlimmer werden.

    #23452
    AvatarRiefenberger2
    Teilnehmer

    Leider ging das mit den Darmerkrankungen innerhalb meiner Schwangerschaft nochmal ein Level weiter. Ich hatte tatsächlich während mein Kind in meinem Bauch war eine Blinddarmentzündung. Das Kind und ich sind seit ein paar Wochen wohl auf, aber es war wirklich heftig so erkrankt zu sein während der Schwangerschaft. Auf http://www.moms.de/magazin/schwangerschaft/gesund-durch-die-schwangerschaft/blinddarmentzundung-schwangerschaft/ holte ich mir übrigens guten Rat, was ich tun konnte. Das half recht gut.

    #93218
    Avataramandalala
    Teilnehmer

    Ist ja ein bisschen her ; Ich bin ein einer ähnlichen Situation.. Gibt es mittlerweile neues Wissen dazu?

    #99903
    AvatarNaddia
    Teilnehmer

    Den Magnesiumbedarf zu decken hat mir damals auch sehr geholfen. Selbiges gilt für Eisen. Das kann man ganz natürlich tun. Zum Beispiel mit:

    Brennesselsaft da für die Eisenresorption auch Vitamin C benötigt wird, empfehle ich 3 Mal täglich einen Esslöffel Brennesselsaft in Orangensaft zu mischen und zu trinken. Schwangere Frauen und Frauen im Wochenbett profitieren außerdem von Brennesselsamen, hier empfehle ich 1-2 Esslöffel am Tag einzunehmen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 6 Tage von AvatarNaddia.
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.