Start / Wissensschatz / Artikel / Leiden im Namen der Wissenschaft
Wissenswertes

Leiden im Namen der Wissenschaft

Tierversuche: Zeit zum Umdenken

Denn der Mensch ist keine Maus… Tierversuche gelten heutzutage immer noch als unverzichtbarer Bestandteil der Forschung und Medizin. Bilder von Tieren mit Elektroden im Hirn, Mäusen mit Tumoren oder Kaninchen mit entzündeten Augen werden schnell wieder verdrängt. Doch sind diese Tierversuche wirklich notwendig, um den medizinischen Fortschritt nicht aufzuhalten, wie eines der häufigsten Argumente für die Tierversuche lautet? In den letzten Jahren sind in renommierten Fachzeitschriften zahlreiche wissenschaftliche Studien erschienen, die dieser Methode der Erkenntnisgewinnung ein schlechtes Zeugnis ausstellen. Sie zeigen zunehmend, dass Tierversuche nicht geeignet sind, die Wirkung und Gefährlichkeit von Stoffen für den Menschen zu beurteilen. Mittlerweile erkennen auch immer mehr Wissenschaftler, Politiker und Bürger, dass Tierversuche nicht halten, was sie versprechen, da die Ergebnisse nicht ohne weiteres auf den Menschen übertragen werden können.

Die Versuchstierstatistik des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz belegt, dass jährlich etwa 2,4 Millionen Wirbeltiere in deutschen Labors zu Versuchszwecken benutzt werden. Sie werden für die Überprüfung von Arzneimitteln, zu toxikologischen Tests und allgemein zur Grundlagenforschung verwendet. Die Forschung selbst unterliegt dabei gesetzlichen Auflagen, denn alle Versuche zur Arzneimittelüberprüfung sind beispielsweise durch das Arzneimittelgesetz gesetzlich geregelt und damit anzeigepflichtig.[…]

Den vollständigen Beitrag können Sie in der Oktober-Ausgabe 2010 oder online lesen. Sie haben diesen Artikel bereits gekauft oder besitzen ein AboPlus? Bitte loggen Sie sich ein.

Fünf Artikel online lesen
einmalig
5,00 

Fünf Artikel Ihrer Wahl freischalten und in Ihrer Online-Bibliothek abspeichern.

Wollen Sie den den Artikel "Leiden im Namen der Wissenschaft" jetzt freischalten?

Das könnte Sie auch interessieren

Wissenswertes

Die faszinierende Welt der Hormone

Der große Einfluss der kleinen Moleküle auf unser Leben

Hormone sind es, die uns inspirieren, die uns Kraft geben, die uns wachsen lassen. Es gibt nichts, was unser Leben so sehr bestimmt und beeinflusst wie die Wirkung der kleinen Botenstoffe. Sie sind unsere „Funktions-Ur-Essenz“. […]
Weiterlesen
Wissenswertes

Jungbrunnen Spermidin

Wirkt auch gegen Viren

Im Körper geht es immer um Auf- oder Abbau, um Gesundheit oder Krankheit, um Jugendlichkeit oder Alter und Tod. Inzwischen erforscht die Wissenschaft dazu eine Substanz, die der Körper selbst herstellt und die auch über die […]
Weiterlesen
Wissenswertes

Gendermedizin

Frauen und Männer sind anders krank

Dass das biologische Geschlecht eine wichtige Rolle bei Krankheiten spielt, erkennt man daran, dass ein und dieselbe Erkrankung bei Mann und Frau unterschiedliche Symptome und Verläufe zeigt – sei es ein Herzinfarkt oder auch eine Virusinfektion […]
Weiterlesen
Oktober 2010
9 Klassiker zur Soforthilfe
Die pflanzliche Hausapotheke
4,20 
Lieferzeit: 2-5 Werktage

Vergriffen

Neu!
NATUR & HEILEN AboPlus

Mit dem AboPlus erhalten Sie zusätzlich zur monatlichen Printausgabe auch die vertonte Version des Heftes sowie unbegrenzten Zugang zum NATUR & HEILEN-Wissensschatz.

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage