Start / Wissensschatz / Fragen & Antworten / Körper & Seele / Ganzheitlich Heilen / Basistherapie bei hohem Blutdruck
Ganzheitlich Heilen

Basistherapie bei hohem Blutdruck

Seit zwei Endometriose-OPs leide ich unter hohem Blutdruck. Gibt es eine Aufstellung über Lebensmittel, Heilkräuter und Verhaltensweisen, die sich blutdrucksenkend auswirken?

Antwort

Eine gute Übersicht bietet das Buch „Bluthochdruck senken – das 3-Typen-Konzept“ von Dr. med. Thomas Breitkreuz und Annette Bopp, erschienen im GU-Verlag. Hierin wird anhand einer Einteilung in drei Typen die Therapie des Bluthochdrucks erläutert, ferner sind viele Tipps und Verhaltensweisen enthalten. Das Konzept hat sich bewährt, weil es nicht alle Betroffenen gleichermaßen therapiert. So gibt es den Stress-, Bauch- oder Chaostyp, aber auch den schlanken Hypertoniker oder auch die eher übergewichtigen Menschen, die jeweils eine andere Behandlung benötigen.

Als Basistherapie haben sich „Cardiodoron“-Tropfen (Weleda) sehr bewährt. Diese sind allerdings rezeptpflichtig. Man nimmt täglich jeweils 25 bis 30 Tropfen, am besten über mehrere Wochen hinweg. Sie vertragen sich auch gut mit allopathischen Blutdrucksenkern.

Generell ist zu untersuchen, wie hoch der Blutdruck tatsächlich ist – und ob zusätzlich schulmedizinische Arzneimittel überhaupt notwendig sind. Hierzu wäre eine 24-Stunden-Blutdruckmessung sinnvoll, um die therapeutische Hilfestellung abschätzen zu können. Nur dann ist auch eine individuell zugeschnittene Behandlung möglich und langfristig erfolgreich. Weiterhin besteht eine grundlegende Therapie zur Senkung des Blutdrucks aus kochsalzarmer Ernährung, die mehr auf mediterrane Kost setzt – was mittlerweile in vielen Studien erwiesen ist –, ferner aus moderater Ausdauerbewegung an zwei bis drei Tagen pro Woche (walken, schwimmen, radeln – am besten 30 bis 40 Minuten am Stück mit Pulsfrequenzmesser) sowie aus einer gezielten Entspannungstherapie, die aus Yoga, Qi Gong oder Meditation bestehen kann. Allein durch die tägliche dreißigminütige Meditation konnte in einer amerikanischen Studie an 500 Teilnehmern gezeigt werden, dass der Blutdruck nach sechs Wochen bei fast allen um 15 mmHg sank.

Diese Basisdiagnostik und -therapie wird leider oftmals nicht oder nur unzureichend durchgeführt, es kann aber viel damit erreicht werden.

© 2013 NATUR & HEILEN, Beratungsservice

Das könnte Sie auch interessieren

Ganzheitlich Heilen

Das menschliche Proteom

Unser persönlicher Fingerabdruck

Das Proteom stellt die Gesamtheit aller von unseren Zellen produzierten Proteine, also Eiweiße, dar. Im Gegensatz zum Genom, sprich den Genen einer Zelle, ist das Proteom veränderlich in seiner Zusammensetzung – abhängig vom Gesundheitszustand sowie […]
Weiterlesen
Ganzheitlich Heilen

Selbstheilung

Das Wunder in uns

Welches Bild wir von uns selbst und unserem Körper haben, kann mit darüber entscheiden, wie stark unsere Selbstheilungskräfte wirken. Alle überlieferten medizinischen Traditionen sprechen von dieser uns innewohnenden Kompetenz – und dass unser Körper mehr […]
Weiterlesen
Ganzheitlich Heilen

Fußanalytic

Was Füße über unsere Persönlichkeit und Gesundheit verraten

Der Fuß ist wie eine Landkarte, auf der nichts zufällig ist – davon ist Fußtherapeutin Angelique Riesner, die in ihrer Fußanalyse und -diagnostik das uralte traditionelle ägyptisch-persische Heilwissen anwendet, überzeugt. Für sie eröffnen Falten und […]
Weiterlesen

NATUR & HEILEN abonnieren!

Verpassen Sie keine Ausgabe - monatlich druckfrisch, zum Vorteilspreis und portofrei zu Ihnen nach Hause

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage