Ganzheitlich Heilen

Unklares Schwindelgefühl

Könnten Sie mir sagen, was man gegen ein Schwindel­gefühl unklarer Ursache tun kann?
Rita G., E-Mail

Antwort:
Bei Schwindel unterscheidet man generell zwischen Dreh- und Schwankschwindel. Der Drehschwindel hält meist länger an und ist oft mit Fallneigung, Augenzittern, Übelkeit und Erbrechen verbunden. In vielen Fällen ist keine genaue Ursache feststellbar. Beim Schwankschwindel hat man ganz plötzlich das Gefühl, als schwanke der Boden. Diese Attacken dauern oft nur wenige Sekunden, Übelkeit ist eher selten. Die häufigste Form des Schwankschwindels ist der phobische Schwankschwindel. Er beginnt meist im Zusammenhang mit psychischen Belastungen und löst oft Ängste aus.

Hier sind vor allem ein Schwindeltraining und regelmäßige körperliche Betätigung zu empfehlen, die von den meisten Betroffenen aus Angst gemieden wird. Manchen hilft Schwimmen sehr gut, ansonsten sollte man mindestens 1- bis 2-mal täglich einen kurzen Spaziergang machen, ggf. mit Gehhilfe/Rollator. Ansonsten hilft bei allen Arten des plötzlich auftretenden Schwindels i. d. R. Vertigoheel (Heel), intravenös, 2-mal pro Woche als Kurzinfusion, parallel dazu hoch dosiert B-Vitamine (z. B. von Loges oder Cefak). Verti­goheel kann zusätzlich auch als Tablette genommen werden, bei akuten Beschwerden stündlich je 1 Tbl. langsam im Mund zergehen lassen, mindestens 6 bis 8 Wo-
chen lang.

Hilfreich wäre auch eine tägliche Achtsamkeitsmeditation. Bei hartnäckigen Beschwerden wäre evtl. eine Gesprächstherapie sinnvoll, oft geht es um Themen wie die innere Mitte, Stabilität, Selbstfürsorge etc. Vielen hilft auch Qigong.

Ergänzend kann man Neurodoron-Tabletten (Weleda) dazunehmen. Das potenzierte Gold fördert die innere Mitte und kann auch die Schwin­delbeschwerden positiv beeinflussen (2-2-2). Wichtig ist weiterhin die Kontrolle des Blutdrucks, oft verstärkt ein zu hoher oder auch zu niedriger Blutdruck – oder starke Schwankungen – die Symptomatik, gerade bei Älteren.

Dr. med. Isabel Bloss

© 2023 NATUR & HEILEN, Beratungsservice

Das könnte Sie auch interessieren

Ganzheitlich Heilen

Faszien

Unser größtes emotionales und sensorisches Organ

Wie eine Datenautobahn ziehen sie sich durch unseren Körper. Sie steuern Wohlgefühl und Schmerz. Sie lassen uns unseren Körper fühlen – innen wie außen. Kein Wunder, da Faszien auf mehr Sinneszellen zurückgreifen können als unsere […]
Weiterlesen
Ganzheitlich Heilen

Life Kinetik

Spielerisches Gehirn-Training mit Bewegungsübungen

Bloß nichts perfekt können! Unser Gehirn will überrascht werden und bildet neue Verbindungen am besten, wenn wir uns immer wieder an etwas Unbekanntem versuchen – und scheitern. Das ist die Erkenntnis des Diplom-Sportlehrers und früheren […]
Weiterlesen
Ganzheitlich Heilen

Ich spüre, also bin ich

Warum wir ohne Berührung nicht leben können

Der Mensch verfügt über fünf Sinne, die ihm helfen, die Welt und sich selbst als Teil darin wahrzunehmen. Wir hören, sehen, riechen, ­schmecken und fühlen. Das Fehlen einer der ersten vier Sinne macht uns nicht […]
Weiterlesen

NATUR & HEILEN abonnieren!

Verpassen Sie keine Ausgabe - monatlich druckfrisch, zum Vorteilspreis und portofrei zu Ihnen nach Hause

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage