Hörtraining – Natürliche Hörfähigkeit wiederherstellen

Die ganzheitsmedizinische Sichtweise geht davon aus, dass der Körper in der Lage ist, sich selbst zu heilen. Diese Perspektive scheint jedoch nicht für das Hörvermögen zu gelten. Hier herrscht die gängige Meinung, dass eine Regeneration grundsätzlich nicht möglich ist und dass bei nachlassender Hörfähigkeit schnell ein Hörgerät angepasst werden muss, das dann möglichst lebenslang getragen werden sollte. Doch der Schweizer Anton Stucki hat ein ganz neues Hörkonzept entwickelt, das mithilfe eines Naturschallwandlers und der Korrektur der körpereigenen Hörbalance das Hören nachhaltig verbessern kann.

 Was ist das für ein Geräusch? Es knackt im Gebüsch, raschelt im Gras, von Ferne Motorenlärm - ein Auto, ein Flugzeug, ein Traktor? Hechelt da ein Hund in der Nähe? Unsere Ohren sind im Dauerbetrieb, wir können sie niemals schließen wie unsere Augen - auch nachts nicht. Kein Wunder, denn die beiden Hörorgane an unserem Kopf sind für das Orten von Gefahrenquellen unerlässlich, geradezu lebensnotwendig. Auch für die Orientierung im Raum brauchen wir unsere Ohren, für die Wahrnehmung und das Verstehen - und für das soziale Fundament unseres menschlichen Daseins überhaupt: für die Ausbildung der Sprache.

 

• Den vollständigen Beitrag können Sie im Märzheft 2020 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld