• Dieses Thema hat 2 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 13 Jahre von AvatarTitania.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #17438

    Hallo,

    wer bitte hat Kenntnisse über die ganzheitliche Behandlung von Amyotropher Lateralsklerose (ALS)?

    (von anne)

    #20668

    Hallo!
    Da es sich um eine ähnliche Krankheit wie bei meiner Frau handelt könnte ich dir raten es mal mit Naturheilprodukten zu versuchen um die Krankheit zu verlangsamen und die eventuell auftretenden ekzeme -Rötung der Haut-Juckreiz-Bläschen usw. zu lindern.Da es verschiedene Produkte in in Form flüssig und Kapseln sind und du weitere Informationen über Dosierung und einnahme benötigst werde ich dir gern dazugehörige Unterlagen zukommen lassen.
    Einfach an mich per E-Mail schicken.
    Gruss Gerha

    #20669

    Bei ALS gilt leider: Viel hilft wenig, wenig hilft garnichts.
    ALS ist das Spätstadium einer schon seit Jahren unbemerkt ablaufenden neurophysiologischen Entgleisung, vielleicht durch Energiemangel ???
    Darum:
    Hohe Dosen Vitamin E (Tocopherol)
    Hohe Dosen aller B-Vitamine (insb. B6 u. B12)
    Hohe Dosen Coenzym Q 10 (für die Mitochondrien)
    Hohe Dosen Kreatin (für die Axone)
    Hohe Dosen Brockoli-Keime (Sprouts als Tabletten wg.Sulforaphan).

    Eine merkliche Verlangsamung ist möglich – mehr wahrscheinlich nicht.

    Es gibt noch eine Reihe weiterer antioxidativer oder metallchelatierender oder genaktivierender Wirkstoffe, aber das ist ein hochspekulatives Themenfeld.

    Optimistischer Gruß von Zausel

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.