• Dieses Thema hat 10 Antworten und 11 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Jahre von AvatarJennyJenn.
Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #19791
    AvatarLandauer
    Teilnehmer

    Also mehr als 4 Wochen lang sollte man nicht ein und dasselbe Menü anbieten. Da sollte deutlich mehr Abwechslung rein. Gut wäre es, wenn man aus verschiedenen Menü-Varianten wählen kann. Wir hatten in der alten Firma z.B. Mottowochen (Viva Espana, Asien, im Zeichen des Orient, etc.) und haben dann jeweils typische Speisen und Getränke dafür angeboten.

    Weiters sollte man auch vegetarische Gerichte im Angebot haben. Die Speisen sollten dann auch jeweils beschriftet sein, damit die Mitarbeiter wissen, was auf den Teller kommt. V.a. wenn man mehrere Religionen im Haus hat, kann dies sehr nützlich sein.

    Es sollte einfach gesund und abwechslungsreich sein. Das dies nicht immer billig ist, kann man nachvollziehen. Hier findest du einen Artikel, der aufzeigt, wie man das Problem in den Griff bekommen kann: http://www.wirtschaftswissen.de/arbeitssicherheit/gesundheitsschutz/gesundheit-am-arbeitsplatz/speiseplaene-fuer-betriebskuechen-gesund-und-wirtschaftlich-gestalten/

    #18132
    Avatarmarcmeinl
    Teilnehmer

    Hallo,

    wir haben eine Betriebskantine, wo es auch jeden Tag frisches Essen für die Mitarbeiter gibt. Jedoch kam uns zu Ohren, dass einige vom Essen nicht gerade begeistert sind.

    Und ich muss ihnen zustimmen: Woche zu Woche gibt es das gleiche, es wird langweilig und meistens sind es schnelle, einfache Gerichte.

    Hat jemand Tipps, welche Vorschläge ich für eine neue “Küchen-Ära” vorbringen könnte?

    Dankeschön!

    #19807
    AvatarKathiKathi
    Teilnehmer

    Mottowochen fänd ich richtig richtig gut! Das würde mir Spaß machen. Leider gibts bei uns immer nur den “Obstteller” bestehend aus Äpfeln und Schokobons. Manchmal Salzbrezen.

    #19808
    AvatarTitania
    Teilnehmer

    Mottowochen sind wirklich eine gute Idee. Andernfalls mal auf den Speiseplan von anderen Kantinen gucken. Vielleicht findet ihr ja dort Anregung.

    #19810
    AvatarBerni98
    Teilnehmer

    DANK FÜR DIE INFORMATIONEN

    #19811
    AvatarPfingstrose
    Teilnehmer

    Ich würde das dem Betriebsrat einfach mal vorschlagen! Lasst ne Abstimmung machen oder so.

    Leider ist vielen Leuten das Potenzial nicht bekannt. Wenn man nämlich mittags nicht mehr nur fettige Pommes und Schnitzel isst, sondern frisches Essen, dann ist man vielleicht auch nach dem Essen fitter! Mitarbeiterzufriedenheit steigt und und und
    Mehr Arbeitskraft etc… kann man schon gut begründen, warum die Firma mehr Geld investieren sollte!

    #19843
    AvatarMariaHe
    Teilnehmer

    Schönen guten Tag!

    Das ist eine in der Tat ziemlich schwierige Frage, aber ich mag generell das Essen in Betriebskantinen nicht, weil ich dort eher negative Erfahrungen machen musste.

    Wenn es dir jedoch schmeckt, dann würde ich auch auf jeden Fall dabei bleiben. Generell schaffe ich es während der Arbeit leider nicht so konsequent eine gesunde Ernährung durchzuführen.

    Daher habe ich mich entschlossen so wie [URL=http://juicy24.de/saftkur-selbst-machen-mit-rezepten]hier[/URL] beschrieben Zuhause dann eine Saftkur für meine Gesundheit zu machen.

    #19844
    AvatarMalte1983
    Teilnehmer

    Bei uns in der Kantine haben die Gerichte auch immer durchgewechselt, so dass alle paar Wochen wieder das gleiche an der Reihe war. Grundsätzlich haben sich die Köche aber Mühe gegeben, so dass es immer relativ lecker war (für Kantine halt). Saisonal gab es dann auch mal ganz andere Gerichte, eine Spargelwoche im Frühsommer zum Beispiel.
    Preis-Leistung war immer top, aber gesund natürlich nicht wirklich. Fleischgerichte oft mit “Brauner Sauce” aus der Tüte und “Vital & Fit” war oft mit schwer im Magen liegenden Nudeln…

    #20453
    AvatarLisa Lutz
    Teilnehmer

    In meiner ehemaligen Firma hatte unsere Kantine auch Mottowochen. Ich fand die Idee super. Leider hat es an der Umsetzung nicht so gut funktioniert.
    Daher habe ich angefangen mein eigenes Essen mitzubringen. Einige meiner Kollegen waren so begeistert, dass es sich schnell rumgesprochen hat. Vor allem mit meinem Beruf habe ich wenig Zeit zum Kochen. Ich habe dann angefangen meine [url=/www.gesundheit-durch-ernaehrung.de]Ernährung[/url] besser zu planen. Ich habe der Kantine viele Tipps geben können, einfaches, leckeres und vor allem gesundes Essen anzubieten.

    #20465
    AvatarTatjana47
    Teilnehmer

    Das Ganze steht und fällt mit dem verantwortlichen Küchenchef. Wenn man mit ihm redet und ihm klar macht, dass eine leichte, gesundheitsbewusste Ernährung zeitgemäßer ist und auch von einem Großteil der Belegschaft gewünscht wird, kann er sich darauf einstellen und vielleicht zumindest ein entsprechendes Gericht in den Menüplan mit aufnehmen.

    #20471
    maria44maria44
    Teilnehmer

    Hallo!

    Also ich muss ja sagen, dass wir auch eine Kantine haben aber ich wirklich nicht sehr zufrieden bin. Aus dem Grund habe ich mich auch dazu entschieden, einfach mir selbst was zu kaufen. Immerhin gibt es in der Stadt echt einige Restaurants und Imbisse, die ich besuchen kann 😀

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.