• Dieses Thema hat 3 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Jahre von Avatarlilith.
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #18123
    AvatarLandauer
    Teilnehmer

    Hallöchen,

    ich bin derzeit komplett gestresst, weil ich nicht mehr richtig schlafe. Ich vermute den Wetterumschwung dahinter. Da braucht mein körper immer recht lange, bis er sich daran gewöhnt hat. Jetzt habe ich mich erinnert, dass meine Oma mit Gartenkräutern Duftkissen gemacht hat, die beim Schlafen helfen. Kennt man das? Ich kann sie leider nicht mehr fragen.

    #24580
    AvatarPauleK
    Teilnehmer

    Hey,

    meine Mutter hat das lange Zeit gemacht, als ihr noch ein Garten vergönnt war. Meistens waren es kleine Kirschkissen oder Kräuterbeutel. ich werde sie mal fragen!
    Wir haben es ins Bett gelegt, da der Geruch entspannt hat. Manchmal auch in den Kasten, wenn es zu intensiv war. Aber ich habe recherchiert, was explizit beim Einschlafen hilft: https://zirbelkiefer.com/zirbenkissen/

    Das enthaltene Pinosylvin hat eine tolle Wirkung auf den Körper und ist bei einer schonenden Bearbeitung von Zirbenholz auch in großen Mengen vorhanden. Das scheint auch bei Wetterfühligkeit zu helfen, aber ich weiß nicht, ob das mit deinen Problemen gleichzusetzen ist.

    #24641
    AvatarRiefenberger2
    Teilnehmer

    Hallo meinst du, dass die ätherischen Öle dir einen sanfteren Schlaf geben können?
    Ich kann mir schon vorstellen, dass es etwas auf deinen Körper ausstrahlt, aber meistens nur dann wenn es die Nase öffnet. Beruhigend wirkt es erst, wenn man es zu sich nimmt. Für die Schlafqualität ist das [url=http://www.kissen-markt.net]Kissen[/url] generell notwendig. Dieses muss gut gefüllt sein und der Bezug muss Atmungsaktiv sein, sodass sich keine Wärme staut. Der Wetterumschwung fällt sonst besonders schwer.

    #24653
    AvatarTB208
    Teilnehmer

    Diese Information habe ich auch recherchiert. Hier habe ich gute Information.
    1. Eines der wohl bekanntesten Schlafkräuter ist Baldrian. Für ein Kissen werden sowohl die Wurzel als auch Blüten verwendet. Baldrian hilft uns zu entspannen und kreisende, sorgenvolle Gedanken loszulassen.

    2. Kleine, gelbe Johanniskrautblüten erhellen nicht nur unser Gemüt und vertreiben depressive Gedanken, sondern beruhigen und stärken auch unsere Nerven.

    3. Mit seinem feinen Aroma schenkt uns auch der Waldmeister Ruhe und wirkt Ängsten und Sorgen entgegen. Hier findest du ein Rezept für eine beruhigende Nachtcreme mit Waldmeister.

    4. Lavendelblüten geben uns Ausgeglichenheit und wirken beruhigend auf angespannte Nerven.

    5. Duftender Steinklee, auch Honigklee genannt, hilft unsere Gedanken loszulassen und unterstützt das Einschlafen.

    6. Beifußblüten und -blätter helfen bei Ängsten und nervlich bedingten Schlafstörungen.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.