Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #18390
    Avatarelfchen34
    Teilnehmer

    Hi,

    ich habe mitbekommen, beziehungsweise ich weiß es ja eh schon selbst, dass nicht jeder Mensch gleich frühstückt. Manche essen ein Müsli, oder Brote, andere essen Süppchen oder machen sich ein warmes Toast.

    Aber was denkt ihr, was besser für uns ist: Warmes, oder kaltes Frühstück?

    Bin gespannt auf eure Meinungen!

    #20035
    Avatardiranoss
    Teilnehmer

    Hey!

    Ich denke, dass das ganz und gar vom persönlichem Geschmack abhängt. Manche bevorzugen eben ein kaltes Frühstück, andere bevorzugen ein warmes Frühstück.

    Bei mir ist es z. B. je nach Tagesverfassung und Hunger unterschiedlich. Manchmal esse ich auch gerne nur ein Müsli oder ein Marmeladenbrot, aber manchmal esse ich auch gerne warme Pfannkuchen oder Rührei oder sonst was “warmes”. Kommt auch auf die verfügbare Zeit drauf an. In der Traditionellen Chinesischen Medizin bspw. wird gesagt, dass man auf ein warmes Frühstück setzen sollen, da dies besser für unser Wohlbefinden ist: http://www.gesundheitswissen.de/tcm/tcm-ernaehrung/
    Kaltes Frühstück würde uns Menschen nur müde machen. Aber ob man das glaubt, ist jedem selbst überlassen.

    #20036
    AvatarCyntiaLoves
    Teilnehmer

    Ich merke, dass es mir prinzipiell egal ist, ob warm oder kalt (solange es nicht eiskalt ist). Es geht eher darum was ich früh esse. Äpfel tun mir irgendwie nicht so gut und heißer Tee mit Zitrone auch nicht. Da wird mir ganz übel, aber Poridge (kalt) oder Schnitte ist alles kein Problem. Allerdings hab ich früh auch selten Zeit irgendwas warm zu machen. Das kommt also noch dazu 😀

    #20049
    AvatarElefant
    Teilnehmer

    Manchmal esse ich am frühen Morgen eine Hühner-Nudelsuppe mit Ei und finde schon, dass das besser ist als ein Brötchen.

    #20056
    AvatarHilde45
    Teilnehmer

    Manchmal esse ich am frühen Morgen eine Hühner-Nudelsuppe mit Ei und finde schon, dass das besser ist als ein Brötchen.

    Hört sich nach einem guten Start in den Tag an.

    #20093
    AvatarHupfei123
    Teilnehmer

    Wenn ich warm esse bin ich meistens mehr satt, aber kalt geht wohl meistens schneller.

    #20100
    AvatarArktikus
    Teilnehmer

    Hallo, das kommt darauf an was für ein Type du bist. Generell ist es aber besser warm zu essen, da es besser ist für die Verdauung. Man sollte den Tag auch mit einem warmen Glas Wasser beginnen. Das soll die Schlacke lösen, die sich über die Nacht im Magen gebildet haben. Ich mache das und habe, das Gefühl, das es gut ist! Da ich nicht Frühstücke, habe ich da keine Vorlieben. Allerdings versuche ich immer warm zu essen, da ich festgestellt habe, dass es mir gut tut und ich dann auch weniger mal schnell etwas To-Go esse! Liebe Grüße

    #20105
    AvatarHilde45
    Teilnehmer

    Warum ist häufig besser verdaulich… Kann mir aber nicht vorstellen, dass es per se gesünder ist.

    #20110
    Avatarrhess
    Teilnehmer

    Ich denke auch, dass es wichtig ist auf deinen Körper zu hören. Ist bei jedem Menschen anders was ihm gut tut.
    LG

    #20114
    AvatarAngenehma
    Teilnehmer

    Ich esse meistens unter der Woche ein Belegtes Brötchen und trinke dazu einen Tee. Am Wochenende mache ich dann auch mal was warmes zum Frühstück, zwar keine Suppe aber Rühreier zum Beispiel.

    #20115
    AvatarTitania
    Teilnehmer

    Gerade in der Woche frühstücke ich nicht warm. Denn ich esse mein Frühstück meist erst auf Arbeit und da reicht mir ein Müsli oder ein Brötchen.
    Aber auch am WE stehe ich lieber auf das klassische Frühstück (also Brötchen und Kaffee 🙂 )
    Ausnahme ist es, wenn ich irgendwo in einem Hotel übernachte und da gibt es ein Frühstücksbuffet. Da greife ich auch mal zu den warmen Sachen

    #20116
    AvatarWeihnachtsstern
    Teilnehmer

    Ich kann mir auch vorstellen, dass ein warmes frühstück besser verdaulich ist. in der regel frühstücke ich gar nicht, da spare ich mir lieber die zeit und habe dann ein ausgiebigeres mittagessen, aber hab schon öfter von Leuten gehört dass so ein warmes porridge am morgen wirklich wunder wirken soll..

    #20123
    Avatarmusikatelier
    Teilnehmer

    Ich denke, dass das mit dem Frühstücken sehr individuell ist, so wie die restliche Ernährung auch. Jeder Körper braucht etwas anderes, jeder Körper hat andere Schwachstellen, jedes “Ernährungssystem” hat eine andere Perspektive auf das Essen.
    Im Grunde gibt es kein Patentrezept.

    Schon mal was über Intervallfasten gehört? Da wird gar nicht richtig gefrühstückt … Ich hab’ mir z.B. angewöhnt sehr spät (nicht vor 10:30h) was zu essen, manchmal erst Mittags … und ich starte entweder mit einem grünen Smoothie oder einem Obst+Haferflockenmüsli. Je nach Situation gibt’s auch mal ‘nen warmen Brei. Im Winter öfter warm als im Sommer.

    Das wichtigste ist doch, dass mensch sich damit wohlfühlt.
    Wobei “Brötchen” für mich unter’m Strich die ungesündeste Variante ist.

    #20304
    Hummingbird1504Hummingbird1504
    Teilnehmer

    Ich muss feststellen, dass ich mir diese Frage noch nie gestellt habe. Bisher kannte ich nur die Debatte: Morgens süß oder herzhaft? Ich bevorzuge süß.

    Der individuelle Geschmack ist hier natürlich ausschlaggebend. Bei mir wechselt es aber auch einhergehend mit den Wochentagen sowie Jahreszeiten. Nach einer heißen Sommernacht kann ich kein Porridge essen, im Winter allerdings sehr gern. Des Weiteren halte ich das Frühstück an Wochen- bzw. Arbeitstagen klein, an meinen Freitagen warte ich etwas länger und gönne mir eine größere (weniger gesunde) Mahlzeit.

    Jedem das Seine!

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.