• Dieses Thema hat 5 Antworten und 6 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Jahre von AvatarfrankieP.
Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #18408
    AvatarNattie
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich wohne mit meinen 2 Mitbewohnern in alter WG. Wir haben eine Mietwohnung in einem sehr schönen Altbau. Die Lage ist auch super, und wir haben so oder so nichts auszusetzen. Auch die Nachbarn sind alle sehr nett.

    Jedoch schmeckt das Wasser seit einigen Wochen richtig komisch, und ich habe mit den Nachbarn gesprochen. Die meinten, dass es sein könnte, dass die alten Bleirohre daran schuld sind. Stimmt das? Und muss der Vermieter sie dann austauschen?

    #23653
    AvatarLandauer
    Teilnehmer

    Tja, alte Bleirohre können sehr wohl dafür sorgen, dass Schwermetalle ins Trinkwasser gelangen und so das Wasser verschmutzen. Das gilt dann als Mangel in der Mietwohnung, was der Mieter dem Vermieter melden sollte. Dieser muss dann für die Verbesserung des Mangels sorgen. Der Mieter kann dafür sogar die Miete kürzen. Mehr dazu hier: http://www.gevestor.de/details/trinkwasserverordnung-730843.html

    #23654
    AvatarGughi
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich wohne mit meinen 2 Mitbewohnern in alter WG. Wir haben eine Mietwohnung in einem sehr schönen Altbau. Die Lage ist auch super, und wir haben so oder so nichts auszusetzen. Auch die Nachbarn sind alle sehr nett.

    Jedoch schmeckt das Wasser seit einigen Wochen richtig komisch, und ich habe mit den Nachbarn gesprochen. Die meinten, dass es sein könnte, dass die alten Bleirohre daran schuld sind. Stimmt das? Und muss der Vermieter sie dann austauschen?

    Hoffentlich tut sich da was.. geht nicht und vorredner hat recht.

    #23670
    Avatarlilith
    Teilnehmer

    Das kenn ich auch, dass das Wasser manchmal komisch schmeckt.
    Bei mir hilft es dann, es etwas laufen zu lassen. Das ist so ein komischer, organischer Geschmack, der an Phenol erinnert. Ich denk, das kommt von den Leitungen.

    #23686
    Avatarmymax
    Teilnehmer

    Hier kommt eindeutig die Schadensminderungspflicht zum tragen.
    Sollte sich der Vermieter querstellen/quergestellt haben kannst du dich auch vertrauensvoll an die IHk (Industrie- und Handelskammer) wenden oder an das Sachverständigennetzwerk Baucampus, diese können dir dann ein Gutachten über mögliche Schadstoffe erstellen, sodass der Vermieter den Mangel abstellen muss. Im zweifelsfall hast du auch noch Anspruch auf Schadensersatz und kannst zudem noch die möglichen Auswirkungen auf deine Gesundheit einschätzen. Gerade wenn es sich noch um Bleirohre handeln sollte, ist es wichtig dies zu wissen, da man Blei als Schwermetall kaum bis gar nicht abbaut.

    #23690
    AvatarValeaa
    Teilnehmer

    An was schmeckt es denn, an Chlor vielleicht?

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.