Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 22)
  • Autor
    Beiträge
  • #19515
    AvatarMiracutrixi
    Teilnehmer

    Hallo Helga,

    einen Zusammenhang könnte es tatsächlich geben. Ich verzichte schon seit einem halben Jahr auf Koffein und Teein und fühle mich super damit. Zwar hatte ich nicht mit Kopfschmerzen oder anderen Beschwerden zu kämpfen, aber ich fühle mich einfach viel ausgeglichener.

    Die ersten Wochen war ich dauermüde. Ist einfach ungewohnt für den Körper. Ich hab dann zur Unterstützung viel [url=www.jiaogulan.eu]Jiaogulan Tee[/url] getrunken, ein grüner Tee der total belebend wirkt, aber kein Teein enthält. Das ist auch nach wie vor mein Morgenritual, wo ich früher immer einen Kaffee getrunken habe.

    Sonst hatte ich keine Probleme bei der Umstellung. Mittlerweile vermisse ich nichts mehr 🙂 Wenn ich mal einen “Kick” brauche, esse ich Obst, das wirkt auch 😉

    Berichte gerne mal von deinen Fortschritten!
    Liebe Grüße

    #17926
    AvatarHelgaRennt
    Teilnehmer

    Hey!

    Ich habe oft Kopfschmerzen und bin innerlich unruhig, meine Vermutung ist, dass es mit meinem Koffeinkonsum zusammenhängt. Zum Frühstück trinke ich immer meinen schwarzen Tee und dann auf der Arbeit gibt es immer so 3-5 Tassen Kaffee… wahrscheinlich viel zu viel.

    Jetzt will ich mal einen “Entzug” wagen und schauen ob es mir damit auf Dauer besser geht. Weiß jemand wie das so ist? Muss ich was beachten? Freue mich über ein paar Tipps 🙂

    #19531
    AvatarEniola
    Teilnehmer

    Also ich trinke nicht viel Kofein. Morgens brauch ich allerdings meinen Kaffee.

    #19532
    AvatarWeihnachtsstern
    Teilnehmer

    Also ich trinke auch jeden Tag Kaffee und hab echt Entzugserscheinungen gehabt, als ich mal drei Tage darauf verzichtet habe. Das hat sich bei mir auch durch Kopfschmerzen geäußert. Ich würde an deiner Stelle einfach erstmal weniger trinken. Zu viel Koffein ist wirklich nicht ratsam.

    #19540
    AvatarRiva
    Teilnehmer

    Von allem zu viel ist nicht gut, aber in maßen ist auch Koffein gesund. Warum nicht erst mal weniger Kaffee trinken?
    Ich persönlich habe meine zwei Tassen, eine morgens und eine am Mittag.

    #19546
    AvatarKathiKathi
    Teilnehmer

    ich könnte jederzeit aufhören. Ich will aber nicht.

    #20139
    AvatarLisa Lutz
    Teilnehmer

    Koffein kann auf jeden fall Auslöser der Kopfschmerzen sein.

    Es gibt sehr viele natürliche Mittel gegen Kopfschmerzen. Ich lass mal die Informationen hier. Sehr interessante Ansätze hier.

    https://www.kopfschmerzlos.de

    #20155
    AvatarArktikus
    Teilnehmer

    Hallo,
    bei mir war es eher anders. Als ich von 4-6 Kaffee am Tag auf Null gegangen bin, hatte ich starke Kopfschmerzen und Kreislaufprobleme. Ein Freund ist Arzt – ein guter wie ich finde und er sagt, dass er für die Gesundheit von Herz und Leber jeden Tag 1-2 Tassen Kaffee schwarz und ungesüßt trinkt. Und so mache ich es jetzt auch! Es gibt Tage, da trinke ich keinen Kaffee, aber es stört und fehlt auch nicht. Vielleicht kommen deine Kopfschmerzen von zu wenig Trinken und zu viel Stress?
    Oder begründet sich auf Verspannungen – welchen Sport machst du? Wäre Yoga vielleicht was für dich? Wünsche dir gute Besser und liebe Grüße

    #20268
    naturelovernaturelover
    Teilnehmer

    Hey, natürlich ist überschwänglicher Kaffekonsum nicht gesund und kann zu Entzugserscheinungen führen. Was viele nicht wissen, dass nach dem kurzem High vom Koffein, dieser dennoch bis zu 12 Stunden im Körper ist, bis er vollstöndig abgebaut ist. Wenn du also ab 12 Uhr mehrere Kaffes trinkst, hast du bis Abends noch intus. Das verschlechtert natürlich die REM-Schlafphase und wir sind nicht gut ausgeschlafen. Kann dir nur Raten nicht zu spät und auch nicht so viel zu trinken.

    LG

    #20271
    Wunderdoktor6Wunderdoktor6
    Teilnehmer

    Hey, natürlich ist überschwänglicher Kaffekonsum nicht gesund und kann zu Entzugserscheinungen führen. Was viele nicht wissen, dass nach dem kurzem High vom Koffein, dieser dennoch bis zu 12 Stunden im Körper ist, bis er vollstöndig abgebaut ist. Wenn du also ab 12 Uhr mehrere Kaffes trinkst, hast du bis Abends noch intus. Das verschlechtert natürlich die REM-Schlafphase und wir sind nicht gut ausgeschlafen. Kann dir nur Raten nicht zu spät und auch nicht so viel zu trinken.

    LG

    Richtig so, aber erkläre mir wieso ich dann immer wunderbar tief Schalfe, ich dricke abends immer noch ein Kaffee ( Nespresso ). Ich habe eher das Problem beim Teein.

    #20272
    Wunderdoktor6Wunderdoktor6
    Teilnehmer

    Koffein kann auf jeden fall Auslöser der Kopfschmerzen sein.

    Es gibt sehr viele natürliche Mittel gegen Kopfschmerzen. Ich lass mal die Informationen hier. Sehr interessante Ansätze hier.

    https://www.kopfschmerzlos.de

    Herzlichen Dank für den Link , ich habe gute erfahrungen mit Kurkuma Pulver gemacht. 3Gramm plus etwas schwarzenpfeffer mit Leinenoel vermischen und trinken. Das Hilft super.

    #20277
    AvatarSalvia_officinal
    Teilnehmer

    3-5 Tassen Kaffee… wahrscheinlich viel zu viel.

    Hallo, 3-5 Tassen sind definitv meiner Meinung nach zu viel. Du baust, oder hast schon, eine Toleranz auf deren Grenze sich immer weiter nach oben verschiebt. Zwangsläufig wirst du immer mehr Koffein konsumieren müssen um ähnliche Effekte zu erreichen.

    Ich habe selber Jahre lang sehr viel Koffein konsumiert. Mittlerwele genieße ich den koffeinfreien Alltag. Ich kann dir nur Zusprechen deinen Kosnum hunter zufahren. Du wirst schnell merken, dass dein Köroer es dir danken wird und du dich langfristig viel fitter fühlen wirst.

    #20298
    naturbaronnaturbaron
    Teilnehmer

    Hallo Helga,
    zu viel Koffein ist natürlich nicht gut. Das muss aber nicht zwingend der Grund für deine Kopfschmerzen sein. So wie andere hier auch schon angedeutet haben, kann das viele verschiedene Ursachen haben, wie z.B.:
    – zu wenig Wasser getrunken
    – zu wenig frische Luft
    – zu wenig Bewegung
    – Blutzuckerspiegel im Keller
    – schlecht geschlafen
    – ungesunde Ernährung

    Bevor du die Kopfschmerzen auf den Kaffee schiebst, kannst du dir ja nochmal ganz gründlich Gedanken über andere Ursachen machen 🙂 Jeder Körper reagiert natürlich anders auf Koffein, aber ich z.B. trinke auch gerne und viel Kaffee und mir geht es super damit.

    #20301
    Hummingbird1504Hummingbird1504
    Teilnehmer

    Ich leide auch häufig unter Kopfschmerzen, was sowohl mit Rückenverspannungen (Skoliose) zusammen hängt, als auch mit zu wenig Wasser. Ich trinke nicht genug und dehydriere mich dadurch. Kaffee verschlimmert das.

    In der Regel trinke ich nur morgens Kaffee. Falls mir nachmittags einmal nach einer Tasse ist, trinke ich dazu ein großes Glas Wasser. Das weckt mich tatsächlich auf. Andernfalls macht mich der Kaffee auch nicht wach, sondern schläfert er mich ein.

    Darüber hinaus empfehle ich Übungen für den Rücken, falls dieser verspannt ist. Das kann nämlich auch zu Kopfschmerzen führen. Yoga ist hier sehr effektiv.

    #20313
    naturepurenaturepure
    Teilnehmer

    Als Koffeinersatz habe ich schon seit ein paar Wochen Yerba Mate ausprobiert, ein argentinisches pflanzliches Getränk. Ich fühle mich dann über den Tag konstant konzentriert und gar nicht müde Das Getränk ist zwar bitter und man muss sich zuerst an den Geschmack gewöhnen, aber lohnt sich auf jeden Fall. Dem Getränkt werden auch weitere Benefits zugesprochen, die man im Internet nachlesen kann.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 22)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.