Gesundes Leben

Fasten bei Pilzbefall

Ist eine Fastenkur bei Befall von Darmmykosen wegen der Ausbreitung auf innere Organe gefährlich?
 

Antwort
Es ist keineswegs gesichert, daß Pilze besonders dann die Darmwand durchdringen und Organmykosen verursachen können, wenn sie bei einer Fastenkur kein Nahrungsangebot vorfinden. Die sicher bekannten Infektionswege verlaufen jedenfalls anders. Aber ausschließen läßt sich dieser Zusammenhang natürlich nicht. Zuverlässige Beobachtungen dazu gibt es unseres Wissens nicht.

Trotzdem ist das Heilfasten bei Mykosen grundsätzlich nicht angezeigt. Eine Pilzinfektion belastet den Organismus schon erheblich und blockiert die Immunfunktionen zum Teil. Wenn dazu noch die Belastung durch Fasten kommt, kann der Körper überfordert werden. Insbesondere die allgemeine Umstimmung, eines der Hauptziele der Fastenkuren, wird wegen der Immunblockade durch die Pilze schwerlich erreicht.
Dies sind die wirklich handfesten Gründe, die gegen Fasten bei Mykosen sprechen. Sicher wird man im Einzelfall Ausnahmen davon zulassen können, dazu sollte aber unbedingt ein Naturarzt in der Nähe zur Beurteilung und Überwachung hinzugezogen werden.

Eher anzuraten ist eine gründliche Ernährungsumstellung auf vollwertige Produkte und entsprechende Zubereitung der Speisen sowie der Verzicht auf raffinierte Nahrungsmittel wie weißer Zucker, Weißmehl etc. und auf Lebensmittelzusatzstoffe, die vor allem in Fertigprodukten zu finden sind.

Gegen das Antimykotikum "Nystatin", nach deren Beurteilung Sie auch fragten, werden immer wieder Einwände erhoben. Besser geeignet und verträglicher ist das Präparat “Myrrhinil Intest”.

Entscheidend ist – wie oben erwähnt – die gleichzeitige Ernährungsumstellung und die Stabilisierung des Immunsystems und die anschließende Stärkung und Umstimmung des Organisms durch entsprechende Naturheilverfahren. Hier kann dann im späteren Verlauf auch eine Fastenkur angezeigt sein, aber immer unter Verlaufskontrollen durch einen naturheilkundlichen Therapeuten.

Zu empfehlen ist bei Pilzbefall die Dunkelfeldmikroskopie und die Enderlein-Therapie, die mit entsprechenden Präparaten die Darmflora regeneriert und säubert. Bitte wenden Sie sich für nähere Auskünfte an die

Firma Sanum-Kehlbeck, Hasseler Steinweg 9, 27318 Hoya, Tel. 04251 93520, https://sanum.com/

Dort wird man Ihnen alle Fragen kompetent beantworten können und auch Therapeuten in Ihrer Nähe nennen.

© 2003 NATUR & HEILEN (aktualisiert 2021), Beratungsservice

Das könnte Sie auch interessieren

Gesundes Leben

Longevity-Medizin

Das Geheimnis eines langen, gesunden Lebens?

Vital sein bis ins hohe Alter – wer möchte das nicht? Die Quelle ewiger Jugend fasziniert die Menschheit seit jeher, und die Suche danach ist aktueller denn je. Die sogenannte Longevity-Medizin, die sich mit jenen […]
Weiterlesen
Gesundes Leben

Richtig sitzen, stehen und gehen

Fehlhaltungen im Alltag mit einfachen Übungen selbst korrigieren

Wir bewegen uns generell zu wenig und verbringen viel zu viel Zeit im Sitzen, was zu Anspannungen und Verkürzungen der Muskulatur und schließlich zu Schmerzen führen kann. Doch nicht nur das Zu-viel-Sitzen bereitet uns Probleme, sondern auch […]
Weiterlesen
Gesundes Leben

Sport – Jungbrunnen und Multitherapeutikum

Jede Bewegung zählt!

Dass Bewegung der Gesundheit zuträglich ist, ist nicht neu. Doch Sport ist viel mehr als nur ein Wohlfühlfaktor im Kanon moderner Lebensführung. Die regelmäßige Aktivierung des Organismus und Beanspruchung der Muskulatur wirken der Alterung des […]
Weiterlesen

NATUR & HEILEN abonnieren!

Verpassen Sie keine Ausgabe - monatlich druckfrisch, zum Vorteilspreis und portofrei zu Ihnen nach Hause

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage