Start / Wissensschatz / Fragen & Antworten / Ernährung / Langzeiteinnahme von AFA-Algen
Ernährung

Langzeiteinnahme von AFA-Algen

Kann ich meinem Sohn wegen seiner Hyperaktivität unbedenklich über längeren Zeitraum die inzwischen ins Zwielicht geratene AFA-Alge geben?
 

Antwort
Die Diskussion über die AFA-Alge ist eine empfindliche Thematik und es ist schwer, ein endgültiges Urteil darüber zu bilden. Es gibt inzwischen aber berechtigte Bedenken gegen sie und es ist speziell bei der AFA-Alge Vorsicht geboten, weshalb wohl umgedacht werden muß.
Es ist zudem immer problematisch, ein einziges Präparat als Wundermittel gegen praktisch alle Beschwerden, die uns zivilisierte Menschen plagen, zu propagieren. Der gesunde Menschenverstand sagt einem, daß dies nicht möglich ist. Es kommen immer viele Faktoren zusammen, die eine Besserung des Gesundheitszustandes bewirken, dazu gehört natürlich auch eine entsprechende Versorgung mit Vitalstoffen.

Daß die vielen positiven Erfahrungen mit der AFA-Alge von Eltern hyperaktiver Kinder nicht wissenschaftlich belegt wurden, spricht an sich nicht gegen die AFA-Alge – es sind eben Erfahrungen, keine Studien. Prinzipiell ist also nichts gegen die gesundheitsförderliche Wirkungsweise der Süßwasser-Algen einzuwenden.

Die Gründe für eine Verschlechterung der Qualität der AFA-Alge, also der vielzitierten toxikologischen Belastung, könnten folgende sein: Durch die extrem große Nachfrage mußte die AFA-Alge auch aus Gebieten des Klamathsees geerntet werden, die bekanntlich nicht überall eine einwandfreie Algenqualität aufweisen. Dadurch mischen sich die belasteten Algen mit den einwandfreien und es kommen Chargen zustande, in denen die beschriebenen Cyanobakterien – und damit das leberschädigende Microzystin – vorhanden sind, um die es ja hauptsächlich geht.

Das Problem ist, daß nur Stichkontrollen gemacht werden können und somit nie 100%ig gewährleistet werden kann, ob man nun ein einwandfreies AFA-Produkt in den Händen hält oder nicht. Die Hersteller versprechen ständige einwandfreie Ware; das müssen sie natürlich auch. Einige Firmen sind außer ordentlich um Qualitätskontrollen bemüht, um diesem Problem Herr zu werden. Aber auch sie sind dem Sachzwang unterworfen.

Diese Zusammenhänge sind uns erst nach der Veröffentlichung unseres Artikel über Algenprodukte in NATUR & HEILEN Heft 10/00 bekannt geworden. Erst die Zeit bringt oft die näheren Hintergründe, Entwicklungen und Wirkungsweisen eines Präparates an den Tag. Da Sie nun schon eine Großpackung AFA-Algen gekauft haben, bleibt nur die Möglichkeit, sie in geringerer Dosierung zu sich zu nehmen, Ihr Sohn sollte vorsorglich auf ein anderes Algenprodukt ausweichen. Diese Korrektur ist sicherheitshalber anzuraten.

Man muß also nicht unbedingt die AFA-Alge zu therapieunterstützenden Zwecken (z. B. bei verhaltensauffälligen Kindern) einsetzen, es gibt auch Ausweichmöglichkeiten. Von der Laboranalyse her weicht z. B. die Spirulina-Alge nicht wesentlich von der AFA-Alge ab und kann als einwandfreier Ersatz für diese gelten, da die o.g. Vergiftungs-Probleme hier nicht auftauchen und die Qualität sehr gut ist.

© 2003 NATUR & HEILEN, Beratungsservice

Das könnte Sie auch interessieren

Ernährung

Die Renaissance der Urgetreide

Ein uriges Brot – nährstoffreich und frei von Zusatzstoffen. Viele Menschen sind auf der Suche nach naturbelassenen Lebensmitteln. Es ist ihnen ein ­inneres Bedürfnis und gleichzeitig Teil ihrer Antwort auf die Herausforderungen unserer Umwelt – […]
Weiterlesen
Ernährung

Wie unsere Nahrungsmittel zu Heilmitteln werden

Ordnen statt weglassen

Wer möchte nicht nach einer Mahlzeit gestärkt und voller Power vom Tisch aufstehen? Doch viel zu oft fühlen wir uns vom Essen beschwert, sind müde oder haben allzu schnell wieder Hunger. Denn Lebensmittel sind viel mehr […]
Weiterlesen
Ernährung

Planetary Health Diet

Für die Gesundheit von Mensch und Planet

Den Planeten für kommende Generationen zu bewahren, ist eine der größten Herausforderungen der Menschheit. Zu den Hauptursachen von Klimawandel und Umweltzerstörung gehören die Produktion und der Konsum von Lebensmitteln, insbesondere von Fleisch. Doch nicht nur […]
Weiterlesen

NATUR & HEILEN abonnieren!

Verpassen Sie keine Ausgabe - monatlich druckfrisch, zum Vorteilspreis und portofrei zu Ihnen nach Hause

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage