Start / Wissensschatz / Fragen & Antworten / Ernährung / Osteoporose und Ballaststoffe
Ernährung

Osteoporose und Ballaststoffe

Ich nehme jeden Tag etwas Leinsamen, um den Stuhlgang anzuregen. Nun habe ich gehört, dass dadurch Kalzium gebunden werden kann. Ich habe auch Osteoporose – ist der Leinsamen nun gut oder eher nicht?
 

Antwort
Kurz und klar: Leinsamen kann tatsächlich Kalzium binden, aber das gilt z. T. auch für andere Ballaststoffe.

Ebenso kurz und klar: Allein dadurch bekommt man keine Osteoporose. Eine vollwertige Ernährung, ggf. durch Diätmittel ergänzt, führt dem Körper genügend Kalzium zu, da fallen Verluste durch Leinsamen nicht stark ins Gewicht. Außerdem kann der Leinsamen so zwischen den Mahlzeiten verabreicht werden, dass die Nahrung bereits aufgenommen und verwertet ist (z. B. am Abend vor dem Schlafengehen), also kein Kalzium mehr gebunden wird. Ohnehin ist Osteporose ein zu komplexes Krankheitsbild, als dass man es einfa
ch auf zu geringe Kalziumzufuhr zurückführen könnte.

Ergänzend noch zwei Hinweise:

  • Inzwischen steht fest, dass die Stuhlentleerung nicht unbedingt jeden Tag erfolgen muss und auch bei chronischer Obstipation keine Folgekrankheiten (früher befürchtete man Darmkrebs) drohen. Man sollte der regelmäßigen Stuhlentleerung nicht zu viel Bedeutung beimessen, sonst kommt es leicht zur chronischen spastischen Obstipation.
  • Bei dauerhafter Obstipation kann wahrscheinlich von einer Störung der Darmflora ausgegangen werden. Man sollte deshalb versuchen, ob eine Sanierung der Flora das Problem nicht dauerhaft löst, der Leinsamen also entbehrlich wird. Hierzu sollten Sie sich in Behandlung eines Naturmediziners begeben; in Frage kommt z. B. die Symbioselenkung oder die Enderleintherapie, die sehr effektiv ist. In NATUR & HEILEN Heft 11/98 finden Sie einen ausführlichen Bericht darüber.

© 2001 NATUR & HEILEN, Beratungsservice

Das könnte Sie auch interessieren

Ernährung

Was die ketogene Ernährung so gesund macht

Wenig Kohlenhydrate, stattdessen viele fett- und proteinreiche ­Nahrungsmittel – kann das wirklich gesund sein? „Ja!“, sagt die Biologin Prof. Dr. Ulrike Kämmerer von der Universität Würzburg, die seit 15 Jahren die Vorteile der ketogenen Ernährungsweise erforscht und mit […]
Weiterlesen
Ernährung

Man-Koso

Fermentiertes Enzymkonzentrat aus Japan

Seit Jahrhunderten schon werden Lebensmittel zur Haltbarmachung fermentiert. Der von Mikroorganismen ausgelöste Gärvorgang baut die organischen Stoffe ab und um, verändert den pH-Wert in den basischen Bereich und lässt gesunde Milchsäure entstehen. Einen Höhepunkt der […]
Weiterlesen
Ernährung

Entzündungshemmende Ernährung

Wertvolle Hilfe durch Traditionelle Chinesische Medizin

Schmerzende und geschwollene Gelenke bei Rheuma, dazu noch die Nebenwirkungen der Medikamente – bei derart krankheits- wie auch therapiebedingtem Leidensdruck ist die Bereitschaft groß, die Ernährung umzustellen und auf pflanzenbetonte Vollwertkost umzusteigen. Doch nicht nur […]
Weiterlesen

NATUR & HEILEN abonnieren!

Verpassen Sie keine Ausgabe - monatlich druckfrisch, zum Vorteilspreis und portofrei zu Ihnen nach Hause

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage