Start / Wissensschatz / Fragen & Antworten / Ernährung / Rieselhilfe im Speisesalz
Ernährung

Rieselhilfe im Speisesalz

In letzter Zeit habe ich des Öfteren Bedenken hinsichtlich „Rieselhilfe bei Speisesalz“ gehört. Können Sie darüber aufklären? 


Antwort

Das weiße Kochsalz, das wir im Handel günstig kaufen können, ist raffiniertes, gereinigtes Salz, das mit Aufhellern behandelt wurde und mit Rieselhilfen versehen ist. Natürlicherweise sind im Salz, also im Natriumchlorid, geringe Mengen anderer Salze beigemischt, so zum Beispiel Calcium, Kalium, Magnesium und Mangan. So zieht der im Salz enthaltene Wirkstoff Magnesiumchlorid Wasser an und bewirkt damit, dass das Kochsalz verklumpt. Um rieselfähig zu bleiben, werden dem Kochsalz also wasserbindende Stoffe zugesetzt.

Üblicherweise handelt es sich um die von der Europäischen Union erlaubten Substanzen Kalziumcarbonat (E170) oder Magnesiumcarbonat (E504), die sich angeblich beide ebenso in Bioprodukten befinden sollen und als unbedenklich gelten.

Zudem gibt es Natriumhexacyanoferrat (E535) und Kaliumhexacyanoferrat (E536) – dabei handelt es sich um billige chemische Stoffe, die beide umstritten sind. Nach EU-Ökoverordnung (EU-Biosiegel) sind sie beide nicht im Salz gestattet. Außerdem können sich im Kochsalz noch Aluminiumsilikate (E559) und Siliziumdioxid (E551) befinden. Alle diese Stoffe gelten mittlerweile vonseiten der Verbraucherschützer als bedenklich.

Insbesondere Siliziumdioxid wird seit vielen Jahren als Rieselhilfe eingesetzt und galt immer als unschädlich, bis man feststellte, dass bei der Produktion auch Partikel in Nanogröße entstehen. In größerer Form gilt die Substanz als biologisch nicht aktiv, in Nanogröße hingegen schon, da sie in den Blutkreislauf gelangt. Verbraucherschützer warnen daher vor diesem Zusatzstoff.

Alle Zusatzstoffe müssen auf der Packung entsprechend gekennzeichnet werden und schnell ersichtlich sein. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollte man lieber das graue, unbehandelte Natursalz ohne Rieselhilfen und Aufheller verwenden, auch wenn man es eventuell in einer Salzmühle mahlen muss und es etwas teurer ist.

© 2014 NATUR & HEILEN, Beratungsservice

Das könnte Sie auch interessieren

Ernährung

Die Renaissance der Urgetreide

Ein uriges Brot – nährstoffreich und frei von Zusatzstoffen. Viele Menschen sind auf der Suche nach naturbelassenen Lebensmitteln. Es ist ihnen ein ­inneres Bedürfnis und gleichzeitig Teil ihrer Antwort auf die Herausforderungen unserer Umwelt – […]
Weiterlesen
Ernährung

Wie unsere Nahrungsmittel zu Heilmitteln werden

Ordnen statt weglassen

Wer möchte nicht nach einer Mahlzeit gestärkt und voller Power vom Tisch aufstehen? Doch viel zu oft fühlen wir uns vom Essen beschwert, sind müde oder haben allzu schnell wieder Hunger. Denn Lebensmittel sind viel mehr […]
Weiterlesen
Ernährung

Planetary Health Diet

Für die Gesundheit von Mensch und Planet

Den Planeten für kommende Generationen zu bewahren, ist eine der größten Herausforderungen der Menschheit. Zu den Hauptursachen von Klimawandel und Umweltzerstörung gehören die Produktion und der Konsum von Lebensmitteln, insbesondere von Fleisch. Doch nicht nur […]
Weiterlesen

NATUR & HEILEN abonnieren!

Verpassen Sie keine Ausgabe - monatlich druckfrisch, zum Vorteilspreis und portofrei zu Ihnen nach Hause

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage