Start / Wissensschatz / Artikel / Die Pastinake
Ernährung

Die Pastinake

Aromatische Wurzel auch für Feinschmecker

Während heute selbst viele Gärtner hilflos mit den Achseln zucken, wenn von Pastinaken die Rede ist, war die sogenannte „Speckmöhre“ in Zeiten der Ritter und Minnesänger das Gemüse schlechthin. Die sättigende Wurzel mit dem aromatischen, weiß-gelblichen Fruchtfleisch war einst der Hauptbestandteil bäuerlicher Suppen und Eintöpfe und wurde „Schwindsüchtigen“ zur Kräftigung serviert. Die Pastinake erlebt jedoch gerade eine Renaissance, und so ist mittlerweile kaum ein modernes Feinschmeckerlokal um ein Pastinakengericht verlegen. Abgesehen davon ist das Gemüse überaus gesund. Die Wurzel wirkt harntreibend und fiebersenkend, hilft gegen Steinleiden und Blähungen, ja gilt sogar als Aphrodisiakum.

Hartnäckig hält sich die Auffassung, die Römer hätten das gelblich-braune Wurzelgemüse mit dem weiß- bis cremefarbenen, fleischigen Innenleben als Reiseproviant nach Mittel- und Nordeuropa gebracht, als sie dort ihre Eroberungszüge starteten. Diese Vermutung stützt sich auf einen Fund von jahrhundertealten Pastinakensamen in der Römersiedlung bei Xanten am Niederrhein. Andere Ausgrabungen jungsteinzeitlicher Pfahlbausiedlungen im Alpenvorland deuten darauf hin, dass bereits die[…]

Den vollständigen Beitrag können Sie in der September-Ausgabe 2009 oder online lesen. Sie haben diesen Artikel bereits gekauft oder besitzen ein AboPlus? Bitte loggen Sie sich ein.

Fünf Artikel online lesen
einmalig
5,00 

Fünf Artikel Ihrer Wahl freischalten und in Ihrer Online-Bibliothek abspeichern.

Wollen Sie den den Artikel "Die Pastinake" jetzt freischalten?

Das könnte Sie auch interessieren

Ernährung

Entzündungshemmende Ernährung

Wertvolle Hilfe durch Traditionelle Chinesische Medizin

Schmerzende und geschwollene Gelenke bei Rheuma, dazu noch die Nebenwirkungen der Medikamente – bei derart krankheits- wie auch therapiebedingtem Leidensdruck ist die Bereitschaft groß, die Ernährung umzustellen und auf pflanzenbetonte Vollwertkost umzusteigen. Doch nicht nur […]
Weiterlesen
Ernährung

Grünkohl

Der Spitzenreiter unter den Kohlarten: Wertvolle Carotinoide zur Prävention von Makuladegeneration

Lange war das dunkelgrüne Gemüse als bieder und bäuerlich verschrien. Doch seitdem man die Inhaltsstoffe des Grünkohls genauer unter die Lupe genommen und seine gesundheitsfördernden Wirkungen untersucht hat, ist der Ginseng des Nordens, wie der […]
Weiterlesen
Ernährung

Ernährung ohne Glukosespitzen

Der Trick mit der richtigen Reihenfolge

Die Menge an Glukose, die in unserem Blut zirkuliert, hat einen erheblichen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Kommt es dauerhaft zu ernährungsbedingten Schwankungen des Blutzuckerspiegels, hat dies tiefgreifende Auswirkungen auf unseren Körper – […]
Weiterlesen
September 2009
Die Medizin der Australischen Ureinwohner
Buschblüten: Essenzen für die Seele
3,90 
Lieferzeit: 2-5 Werktage

Neu!
NATUR & HEILEN AboPlus

Mit dem AboPlus erhalten Sie zusätzlich zur monatlichen Printausgabe auch die vertonte Version des Heftes sowie unbegrenzten Zugang zum NATUR & HEILEN-Wissensschatz.

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage