Juli 2009

 
Preis: € 4,00
 
» Erscheinungsdatum: 07/2009 » NATUR & HEILEN abonnieren

THEMEN

BEWUSST-SEIN - Auf den Spuren von Goethe: "So mein' ich, bis aufs innerste Knochenmark verändert zu sein!"

Goethes Werk "Italienische Reise" ist ein Reisebericht, der aus Tagebuch-Aufzeichnungen, fragmentierten Erinnerungen und Erzählungen besteht. Er ist eine unendlich inspirierende Lektüre, die den Leser in die Stimmung und unmittelbaren Eindrücke des Autors während seines Italienaufenthaltes zwischen September 1786 und Mai 1788 versetzt. Sie kann auch eine Anregung sein, sich selbst auf den Wanderweg zu begeben - mit einem Blick voller Bewunderung für die Schönheit der Naturschauplätze und mit einem Herzen, das offen ist für tiefe Erkenntnisse über sich selbst. Von dieser Reise, die Goethe inkognito unternahm, kehrte er im Juni 1788 zurück als einer, der sich selbst gefunden hatte.



WEGE NACH INNEN -
Die Reise zum inneren Heiligtum. in den Schuhen eines Pilgers

Pilgern in modernen Zeiten ist nach außen hin betrachtet eine recht nüchterne Sache: Herbergssuche, leichtes Gepäck, Spaß mit Weggefährten. In gewisser Weise sind Wallfahrten spätestens seit Hape Kerkelings Bestseller über den Jakobsweg heute sogar "cool", zumindest aber "in". Viele der Reisenden fühlen sich aber trotz allen Rummels, der derzeit rund um Pilgerreisen herrscht, noch immer von einem Geheimnis berührt, das sie erschüttert oder gar ihr Leben verändert. Wie ist das möglich? Vielleicht weil wir in den Schuhen des Pilgers einen Jahrtausende alten religiösen Archetyp verkörpern. Und weil eine Wallfahrt das Abbild der großen Lebensreise ist, die jeder Mensch seit seiner Geburt antritt.



ZUR DISKUSSION -
Der Wirbel um das Brustkrebs-Gen Widersprüche in der Forschung

Brustkrebs ist in Deutschland das häufigste Krebsleiden bei Frauen. Jede zehnte Frau erkrankt am Mamma-Karzinom, 19000 sterben jährlich daran. Mediziner gehen davon aus, dass fünf bis zehn Prozent der Brustkrebsfälle durch das defekte Gen BRCA1 verursacht wird und dass das veränderte Gen auch von Generation zu Generation vererbt wird.
Daher war das allgemeine Interesse sehr groß, als es vor Kurzem britischen Ärzten gelang, mithilfe der künstlichen Befruchtung das erste Baby "ohne krankmachendes Brustkrebsgen" zu erzeugen. Doch wenn man sich die Fakten anschaut, bestehen Zweifel, dass dieses "Designer-Baby" wirklich entscheidend von dem Risiko, irgendwann einmal Brustkrebs zu bekommen, befreit wurde oder gar überhaupt vor Brustkrebs gefeit sein wird. Denn die Theorie, wonach Gen-Mutationen die Krebstreiber sind, steht auf wackeligen Füßen.



GESUNDES LEBEN - Chemie oder Natur? Sonnenschutz für heiße Sommertage

Sonne im Herzen und sanfte Strahlen auf der Haut. Die Sommer-Monate sind nicht nur schön - sie machen auch schön. Vorausgesetzt, man weiß, wie man sich vor zu starker Strahlung schützen kann.



INTERVIEW - Gesundheit wird in jedem Augenblick immer wieder neu erzeugt

Gesundheit ist unser wertvollstes Gut, für das es lohnt, sich Zeit zu nehmen. Seit dem Jahre 2003 läuft eine Forschungsreihe an der Universität Witten-Herdecke über bewusste Entspannung und deren Wirkung auf die Gesundheit. Die Ergebnisse der Forschung zeigen, dass Gesundheit nicht als fester Zustand, sondern als kreativer Prozess zu betrachten ist, der sich von Augenblick zu Augenblick neu gestalten lässt - mit der nötigen Aufmerksamkeit. NATUR & HEILEN sprach mit Stephan Görtzen, Physiotherapeut, und Markus Köhl, Promotionsassistent an der Uni Witten-Herdecke, über die "kreativen Momente" der Gesundheit.



UNSERE PFLANZEN - UNSERE HEILMITTEL
- Der Feigenkaktus: Überlebenskünstler und Kraftspender

Der Feigenkaktus zählt zu den ältesten Kulturpflanzen Amerikas. Bereits die Azteken wussten ihn als Heil- und Nahrungsmittel zu schätzen. Sowohl seine Früchte als auch seine Sprosse werden heute noch in Mittel- und Südamerika als Medizin und Gemüse verwendet. Vor kurzer Zeit wurde auch die moderne Wissenschaft auf den Überlebenskünstler aus der Wüste aufmerksam. Sie entdeckte, dass die Pflanze über einen großen Reichtum an wertvollen Inhaltsstoffen verfügt. Jüngste Studien gaben zudem Hinweise auf krebshemmende, antivirale, entzündungshemmende und cholesterinsenkende Eigenschaften.



FRAUENHEILKUNDE -
Homöopathie ganz weiblich 2. Teil: Frauenbeschwerden von der Pubertät bis zu den Wechseljahren

Im zweiten Teil des Beitrags über homöopathische Frauenbilder geht die Autorin Dr. Anja Engelsing ausführlich auf die möglichen zyklusabhängigen Beschwerden eines ganzen Frauenlebens ein. Sie zeigt überzeugende Möglichkeiten der Selbsthilfe bei "alltäglichen" Unpässlichkeiten, die Mut machen, aus der Situation das Beste zu machen.